E-mail Marketing: FAQ

• Was ist E-mail Marketing?

• Was bezweckt E-mail Marketing?

• Welche Produktleistungen können wir per E-mail vermarkten?

• Können wir E-mail Marketing in unsere Direktmarketingstrategie einbinden?

• Ist Werbung per E-mail legal?

• Ist Werbung per E-mail rentabel?

• Gibt es Datebbanken mit Emailadressen von Privatpersonen, Fachkräfte und Unternehmen?

• Email-Fax, oder Wie wir die Antworten unserer Direktmarketingkampagnen empfangen


Was ist E-mail Marketing?

E-mail Marketing, Emailing, Massenemail oder E-mail Kampagnen bestehen aus massenhaftem Versand von Werbeemails, oder anders ausgedrückt, der Versand von Werbung durch den Kanal "Email", um eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen (Bestandskunden, potenzielle Kunden, Lieferanten, Angestellte usw.) E-mail Marketing gestattet, eine Schablone in Text- oder HTML-Format an hunderte oder tausende von Empfängern zu verschicken. Je nach Volumen dessen, was wir verschicken wollen, erhalten Privatpersonen, Fachkräfte oder Unternehmen die Email innerhalb von Minuten oder Stunden.

Zurück ↑


Was bezweckt E-mail Marketing?

Mit E-mail Marketing, auch Emailing oder E-mail Permission Marketing genannt, werden normalerweise unmittelbar, schnell und kostensparsam die Produktleistungen unserer Firma an Fachkräfte oder Privatpersonen vermarktet. Durch Emailwerbung können wir innerhalb weniger Stunden günstig eine eine große Anzahl Kontakte in einer konkreten Region oder in ganz Spanien herstellen.

Zurück ↑


Welche Produktleistungen können wir per E-mail vermarkten?

Normalerweise kann Emailwerbung für Produkte und Dienstleistungen eingesetzt werden, die sich an folgende Personenkreise wenden:

A. Unternehmen im Allgemeinen: wie zum Beispiel Finanz-, Informatik- oder Immobiliendienstleister

B. Firmen bestimmter Branchen: beispielsweise wenden Großhändler im Informatikbereich E-mail Permission Marketing an, um mit dem ganzen Netz von Einzelhändlern der Tourismusbranche zu kommunizieren.

C. Fachkräfte in einer Branche: durch den Versand von Werbemails erreichen unsere Produktinformationen Fachmänner und -frauen in einem bestimmten Wirtschaftszweig. Wenn wir zum Beispiel einen Weiterbildungskurs für Bank- und Finanzprodukte bewerben wollen, können wir durch Email Permission Marketing Experten erreichen, die in eben dieser Branche arbeiten.

D. Privatpersonen: E-mail Marketing ist ein idealer Kanal, um Menschen mit spezifischen Interessen unmittelbar und schnell in ganz Spanien oder abgrenzbaren Regionen zu kontaktieren. Mit dem Ziel einer Verkaufsförderung von Handys können wir beispielsweise eine Email Permission Marketing Kampagne basierend auf unserer Privatpersonendatenbank durchführen und dabei folgende Segmentkriterien beachten:

- Alter: zwischen 18 und 25 Jahren

- Geografische Region: ganz Spanien

- Interessen: Neue Technologien und Mobiltelefone

- Geschlecht: Männer und Frauen


Zurück ↑


Können wir E-mail Marketing in unsere Direktmarketingstrategie einbinden?

Der Versand von E-mail ist normalerweise sehr gut integrierbar in eine Direktmarketingkampagne. Zum Beispiel werden in einer Multikanal Direktmarketingstrategie verschiedene Kanäle kombiniert: Fax, Email, SMS, Telemarketing und Postmailing.

Zurück ↑

Ist Werbung per E-mail legal?

Momentan differenziert die Gesetzgebung zwischen den einzelenen Direktmarketingkanälen (Email Marketing, Postmailing, Faxmarketing etc.) und erwirkt eine Rechtsprechung, um die verschiedenen Kanäle auch unterschiedlich zuhandhaben. In Bezug auf das Emailing ist es uns erlaubt Werbung per Email an Firmen zu schicken, mit denen wir eine Geschäftsbeziehung gewohnheitsgemäß oder vertraglich vereinbart unterhalten. Außerdem können wir Werbebotschaften per E-mail an diejenigen Personen versenden, die uns vorher ihre ausdrückliche Autorisierung dazu gegeben haben, was dann Permission Marketing genannt wird.

Zurück ↑

Ist Werbung per E-mail rentabel?

In einigen Wirtschaftszweigen (Telekomunikation, Weiterbildung, Toursimus, Informatik usw.) ist Werbung per Email einer der Direktmarketingkanäle mit den besten Resultaten. Wenn man zu den guten Rücklaufergebnissen unserer Marketingaktivitäten, die geringen Kosten einer Email hinzurechnet, ist es für gewöhnlich leicht auf ein rentables Ergebnis unserer Emailmarketingmaßnahme zu kommen.

Zurück ↑

Gibt es Datenbanken mit den Emailadressen von Privatpersonen, Fachkräften sowie Unternehmen?

Neben unserer eigenen Datenbank können wir diese auch für einzelne Emailkampagnen durch externe Datenbanken mit Privatpersonen, Fachkräften und Firmen ergänzen. Externe Datenbanken sind meist nicht so aktuell und gepflegt wie unsere, haben aber eine hohe Anzahl von Einträgen (ca. fünf oder sechs Millionen Einträge mit Emailkontakt in ganz Spanien). Zur Verfeinerung der Suche können Privatpersonen, Fachkräfte oder Betriebe nach Kriterien wie Region (Provinz oder PLZ), Branche, Alter, Geschlecht, sozioökonomische Klasse, Interessen etc. segmentiert werden.

Zurück ↑

Email-Fax, oder Wie wir die Antworten auf unsere Direktmarketingkampagnen empfangen

Um alle Antworten auf unsere Kampagnen zu erhalten, können wir ein Onlineformular nutzen, durch das wir automatisch die Daten von Interessenten unserer Serviceleistungen erhalten. Wir können gleichermaßen Antworten per Email-Fax empfangen, was soviel bedeutet wie der Empfang von Fax über Email. Auf diese Weise umgehen wir die Unannehmlichkeiten traditioneller Faxmaschinen. Wir erhalten alle Faxe, die uns auf unsere Faxnummer geschickt werden als Emails.

Zurück ↑


Stellenangebote

Email Marketing: Begriffsverzeichnis

email marketing glossar Direktmarketing: Marketingmedium, das sich direkt an Bestandskunden und potenzielle Kunden wendet...

Email Marketing: Nachrichten und Artikel

Nachrichten und Artikel wirksame E-mail Marketing Aktivitäten: die fünf besten Tipps für eine erfolgreiche Email Kampagne

Email Marketing: FAQ

Email marketing: preguntas más frecuentes Wie verkaufe ich über Email?: Unternehmen nutzen Email, um ihre Prokukte und Serviceangebote zu vermarkten...

Services - Direktmarketing und interaktives Marketing:

  • W3C css
  • W3C xhtml
  • W3C